Urkraft - in Dir wohnend, immer zu Deinen Diensten


#Urkraft#Intuition#Wahrnehmung#TeilDeinesSeins#ImmerFürDichDa#Liebe


Kennst Du eine solche oder ähnliche Situation? - Du gehst eine Rolltreppe hinunter, plötzlich rutscht Dein Fuß weg, weil der Boden naß ist. Du verlierst das Gleichgewicht...keine Zeit zum Nachdenken und dennoch reagiert Dein Körper wie von selbst. Deine Arme und Hände heben sich bzw. neigen sich so wie erforderlich...eine Hand greift das Geländer, die zweite ist bereit den Aufprall abzustützen. Dein Bein, das noch Boden unter dem Fuß hat, platziert sich so, dass es Dir allen möglichen Halt gibt.

Dein Kopf ist in diesem Moment ganz klar, keine Gedanken sind vorhanden. Du hast wieder Halt, siehst, dass das Ende der Rolltreppe in wenigen Augenblicken erreicht sein wird, reagierst wie von selbst.

Du spürst Schmerz. Dein Inneres gibt Dir die Info, dass Du jetzt aufstehen solltest – in 3, 2, 1 Sekunden. Du erkennst in Klarheit, was zu tun ist...greifst Deine Tasche, ziehst Dich am Geländer hoch...alles funktioniert...Du spürst noch Schmerzen, bewegst Dich...passend beim Erreichen des Endes der Rolltreppe stehst Du und machst den erforderlichen Schritt von dieser auf festen Boden. Alles ist gut, Du atmest tief, der Schmerz lässt nach.


Ist Dein Inneres, Deine Intuition nicht großartig? Es bringt augenblicklich Klarheit, macht Berechnungen und bringt Dich intuitiv dazu Hände, Arme, Füße, Beine auf die, in der gegebenen Situation, bestmöglichen Weise zu platzieren. Darüber hinaus, macht es Dich auf erforderliche nächste Schritte aufmerksam und lässt Dich spüren, was jetzt zu tun ist.

Ganz gleich wie voll von Gedanken der Kopf noch wenige Momente zuvor gewesen ist (was manchmal Grund für einen solchen Unfall sein kann), wenn etwas derartiges passiert, wird alles für den Moment Unnützes beiseite geschoben und das passiert, was wir instinktives Handeln nennen.


Urkräfte sind Teil von uns. Niemand kann sie uns nehmen oder uns davon trennen. In solchen „leicht extremen“ und auch „extremeren“ Situationen, sind sie bewusst präsent.

Durch die Gabe des Vergessens, sind wir uns dieser oft nicht bewusst.

Dennoch, sie sind immer da! Immer für UNS da!


Ich persönlich erkenne einen Teil der Urkraft als die Verbindung, die jeder einzelne von uns hat zum Höheren Selbst, zur Seele, zur Schöpfung/der Quelle u.w. mit allen Informationen und Wohlwollen für unser Bestes.

Und einen weiteren Teil als natürliche Fähigkeiten, mit denen wir geboren sind.

Wir sind frei unsere Urkräfte jederzeit zu nutzen, sie in unseren Entscheidungen mit einzubeziehen...nicht nur in extremen Situationen – JEDERZEIT!


Wenn wir z. B. davor stehen eine Entscheidung zu treffen und uns unsicher sind, was das Beste für uns ist, können wir diese Kräfte nutzen, sie bitten uns Klarheit zu bringen.

Wie? - Ganz einfach, hier ein Beispiel einer Übung:


Übung


Schritt 1

Schließe Deine Augen und gehe mit Deinem Bewusstsein zu Deinem Herzen.

Atme 3x tief durch die Nase ein und langsam durch den Mund aus. Atme in Deinem eigenen Rhythmus normal weiter.

Richte nun Deine Bitte um z. B. mit Klarheit zu erkennen, welche Wahl die beste für Dich ist in Bezug auf eine entsprechende Situation.


Schritt 2

Lasse alles los, spüre einen weiteren kleinen Augenblick einfach Deinen Körper von innen.


Schritt 3

Nutze Deine Vorstellungskraft.

Stelle Dir vor Deinem inneren Auge vor, dass Du Dich für die 1. Option entschieden hast.

Beobachte wie Du Dich damit fühlst. Vll. kommen Dir auch Bilder davon, was dann als nächstes passiert. Beobachte wieder wie Du Dich auch damit fühlst.


Schritt 4

Wiederhole Schritt 3, diesmal allerdings mit der 2. Option.


Sollte es mehr als 2 Optionen/Möglichkeiten für die Entscheidung, die Du zu treffen hast geben, wiederhole mit jeder weiteren den 3. Schritt.


Schritt 5

Nun hast Du erkannt, wie Du Dich bei jeder Wahl gefühlt hast, die Du visualisiert hast.

Welches hat sich am besten angefühlt? - Damit hast Du die Antwort, auf die Frage, was das Beste für Dich ist.

Urkräfte können sich auch in Form von Einfällen zeigen – plötzlich ist Dir eine Lösung, eine Idee zugefallen. Es kann sich in Form eines Wissens zeigen. Ein Wissen, dass nicht aus einer Erfahrung herstammt oder, weil Du davon mal gehört oder gelesen hast – es ist einfach da.


Meiner persönlichen Ansicht nach haben wir in unterschiedlicher Ausprägung Veranlagungen z. B. für das Fühlen anderer Menschen Emotionen, das Wahrnehmen von Gedanken und Absichten anderer. Oftmals ist es ein unbewusster Prozess. Z. B. hören wir schöne Worte, Beschreibungen von jemanden, der uns für etwas gewinnen will – fühlen auf der anderen Seite aber, dass da etwas nicht stimmt.

Es ist okay auf das eigene Bauchgefühl zu vertrauen!


Was uns in Zusammenhang mit unseren natürlichen Fähigkeiten, die zu den Urkräften gehören, dazwischen kommen kann, aber nicht muss, sind z. B. übermäßige Ängste/Panik, Zorn, Groll... , hinderliche Blockaden aus bestimmten Erlebnissen der Vergangenheit u. w.

Sollten oft Zweifel an die eigene Urkraft / an sich selbst aufkommen, kann dies ein Indiz auf vorhandene hinderliche Blockaden sein. Je freier wir davon sind, je schöner, fließender verläuft unser Leben.

Es gibt hin und wieder immer noch Herausforderungen, allerdings liefert uns das Leben dann, häufig wie von selbst, auch die passenden Lösungen und schenkt uns damit die Lern-Erfahrung.


Also, sei Dir bewusst welch wundervolle URKRAFT Teil von DIR ist und nutze sie ruhig auch für kleine, nicht nur für die riesigen Dinge im Leben. Diese Kraft steht Dir und auch jedem anderen ohne Begrenzung zur Verfügung.

Hier ein paar „Downloads“, die auch für Dich unterstützend sein können. Solltest Du diese von der Schöpfungskraft erhalten wollen, sage einfach „ja“, schließe Deine Augen und empfange:


„Ich verstehe, wie die Schöpfung Intuition und Urkraft definiert.“

„Ich weiß, wie sich Intuition auf höchste beste Weise anfühlt.“

„Ich weiß, wie sich Urkraft auf höchste beste Weise anfühlt.“

„Ich weiß, wie es sich anfühlt meiner Intuition und Urkraft vertrauen zu können.“

„Ich weiß, wie ich auf höchstbeste Weise mit meiner Intuition und Urkraft kommunizieren und interagieren kann.“

„Ich bin wertvoll und weiß, wie ich Unterstützung auf höchstbeste Weise annehmen kann.“

„Ich spüre die Verbindung mit meiner Urkraft, mit meiner Intuition.“

„Ich habe Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten.“

„Es ist sicher mir meiner intuitiven Fähigkeiten bewusst zu sein.“

„Ich weiß, wie ich auf höchstbeste Weise gesunde Grenzen setze und erkenne, wo sie angebracht sind.“



Mit Liebe, Freude und Dankbarkeit,


Valentina

© 2016 made with Love by Valentina Cravciuc,  Julia Pelaez Avila and Elina R. Ilinova.

Created with Wix.com

Datenschutz

Impressum

ThetaHealing® und ThetaHealer® sind registrierte Handelsmarke von THInK.

  • w-facebook