Was macht das Leben lebenswert?

Aktualisiert: 21. Mai 2018


#Leben#Freude#Genuss

Was eigentlich macht das Leben lebenswert und schön?

Ist es der Ort an dem wir leben?

Sind es die Menschen in unserem Leben?

Ist es die Arbeit, mit der wir unser Geld verdienen?

Sind es die Urlaubsreisen, die wir unternehmen?

Ist es der eine passende Partner?

Sind es die vielen Partner, die wir haben?

Wenn die Antwort auf die erst gestellte Frage sich mit einer der danach gestellten Fragen beantworten ließe, warum ist unser Gefühl des Glücklichseins nicht dauerhaft anhaltend? Es gibt Menschen, die befinden sich ständig auf der Suche nach dem anhaltenden Glück.


Es gibt diejenigen unter uns, die mit einem Partner zusammen sind und eine Familie gründen. Der Lebensweg schreitet dann voran. Inhalte können dann z. B. sein: Mehr Geld zu sparen für ein Eigenheim, für einen oder zwei Jahresurlaube, die Ausbildung der Kinder. Damit folgen also immer nächste Ziele, die erreicht werden wollen.

Manchmal gibt es Herausforderungen innerhalb der Partnerschaft, die gemeistert werden wollen. Es ist eine Kunst die Balance zwischen der eigenen Individualität und der Individualität als Paar innerhalb der Beziehung zu halten.

Dann gibt es Menschen, die sich ständig auf Reisen befinden, um das anhaltende Glück zu finden. Auch diese erleben glückliche Momente, die allerdings auch wieder verfliegen. Herausforderungen erscheinen. Fragen immer und immer wieder, wie z. B.: „Wo fühle ich mich wohl?“, „Wo will ich sein?“

Auch können ähnliche Wünsche von Zeit zu Zeit auftauchen, wie: „Ich will wieder an einem Ort sein, an dem ich mich Zuhause fühle, an dem ich längere Zeit bleibe und Freunde in der Nachbarschaft habe. Ein Ort an dem ich mich ausruhen kann, ohne mir Gedanken um die nächste Fahrt, die nächste Unterkunft machen zu müssen.“

Und es gibt auch solche Menschen unter uns, die an einem Ort überwiegend leben, die ihre „Freiheit“ lieben. Die einen ganz großen Wunsch haben den passenden Partner/Seelenparner zu finden. Begegnen sie einem passenden interessanten Menschen und beginnen eine Partnerschaft, kann es jedoch dazu kommen, dass sie ungewollt beginnen sich zu verändern, sich so verhalten, wie sie es eigentlich nicht wollen. Kommunikation kann eine Herausforderung sein. Und plötzlich verspüren sie vll ein starkes Gefühl wieder „frei“ sein zu wollen. Unbewusste Manipulation kann dann die Folge sein und damit vll das Ende einer eigentlich schönen Beziehung.

Wie kann das alles sein? Beim Betrachten all dieser unterschiedlichen „Reisen des Lebens“ überkommt mich das Gefühl und ein Verständnis für die Wahrheit der Aussage „Der Weg ist das Ziel“.

Betrachten wir das Spiel des Lebens – unterschiedliche Lebensmodelle - dann ist es doch so, dass wenn die selbstgesteckten nächsten Ziele erreicht wurden, uns eine Art „Langeweile“ überkommen kann (unbewusst) und wir evtl. das Erreichte „kaputt machen“, um wieder von Neuem anzufangen. Ist es da nicht ratsam, das Ziel nach dem ersten Ziel bereits vor Augen zu haben. Uns also schon jetzt zu überlegen, was wir danach machen/erreichen wollen, ohne von „vorne“ beginnen zu müssen. Und uns dann schon überlegen, was wir danach machen/erreichen wollen und danach...usw.

Meinem Gefühl nach, sollten wir auch die Illusion loslassen, dass die äußeren Dinge und auch Menschen uns unser Glück geben. Nach meiner eigenen Erfahrung und den Erzählungen/Gesprächen anderer, findet man das wahre Glück in sich selbst. Auch wenn wir es manches mal nicht hören oder glauben wollen... Wenn das wahr ist, dass wir das Glück in uns selbst finden bzw. haben, worauf sollten wir dann unseren Fokus richten? - Nach Innen, richtig! Wir sollten dieses Gefühl erst einmal kennenlernen, sollte es uns bisher noch nicht bekannt sein...es fühlen...ja, es lieben! Und uns dann die Frage stellen: „Wenn ich Glück in mir habe und es daher immer bei mir ist und sein wird, wo will ich dann sein? Mit wem will ich dann sein? Was will ich dann tun?“ Auch die Antwort auf diese Fragen werden wir in uns finden. Manche unter uns sind sich dieser Antworten sogleich sehr bewusst, andere werden ein paar mal öfter in sich fühlen und die Antworten dann erhalten. Manche werden sogleich präsent und eindeutig erkennbar sein. Andere werden vll später oder auch subtiler erscheinen. Und die Antworten können sich auch von Zeit zu Zeit verändern, da wir immerzu neue Erfahrungen machen und damit JETZT eine neue Version von uns selbst sind.

Eine große Unterstützung war und ist für mich die ThetaHealing Technik auf meinem Weg dahingehend mehr Klarheit und Antworten auf meine Fragen zu erhalten. Es gab Momente in meinem Leben, da wusste ich nicht, was ich als nächstes tun soll, ob meine Entscheidung, die richtige ist usw. Mit dieser Unterstützung war es möglich Gefühle zu erhalten, die auf meinem Weg sehr hilfreich waren und die mir ermöglicht haben zu vertrauen und zu glauben, auch wenn ich nicht wusste, was als nächstes kommt. Jedoch war mir damit eine Art Wissen gebracht worden, eine Art Glauben an meine innere Führung, die ich manchmal subtil und manchmal eindeutig wahrgenommen habe. Mit ThetaHealing wurde ich z. B. dahin gebracht zu sehen, wie mein Leben aussieht, wenn ich alles habe, was ich mir wünsche. Es half mir auch zu sehen welche Menschen dann in meinem Leben sind. Und vor allem half es mir zu erkennen, welche Blockaden/hinderlichen Glaubenssätze sich da befunden haben, die mich von meinem Leben in der höchsten und besten Weise getrennt hielten – und diese hinderlichen Glaubenssätze konnten sogleich mit positiven, unterstützenden ersetzt werden. Ich empfinde große Dankbarkeit dafür und auch dafür andere Menschen auf ihrem Weg damit unterstützen zu können.

Hier ein paar sogenannte Gefühl-Downloads, die für Dich unterstützend sein können. Solltest Du diese von der Schöpfungskraft erhalten wollen, sage einfach „ja“, schließe deine Augen und empfange:

- „Ich weiß, wie es sich anfühlt, mein Leben auf höchste beste Weise zu kreieren und zu leben.“

- „Ich weiß, dass es möglich ist Frieden, Glück und Freude zu erleben ohne ständig auf der Suche danach sein zu müssen.“

- „Ich weiß, dass es möglich ist, meine Erfahrungen weise zu nutzen.“

- „Ich weiß, wie es sich anfühlt, mich am Atem des Lebens zu erfreuen.“

Mit Liebe und Freude, Valentina

55 Ansichten

© 2016 made with Love by Valentina Cravciuc,  Julia Pelaez Avila and Elina R. Ilinova.

Created with Wix.com

Datenschutz

Impressum

ThetaHealing® und ThetaHealer® sind registrierte Handelsmarke von THInK.

  • w-facebook